Dezember ist Gartenplanungszeit

Ich bin richtig Stolz. Alles was nicht dem Frost oder den Wühlmäusen zum Opfer gefallen ist wurde aufgegessen. Grund genug die Gemüsezusammenstellung so bei zu behalten wie letztes Jahr. Da macht sich natürlich die gute Planung von letztem Jahr bezahlt. So muss ich dieses Jahr nur alles um ein Beet verschieben.

20161219_113255

 

Wie ich die Planung letztes Jahr gemacht habe findet Ihr im Beitrag “Dezember 2015”

Für den Teil vor dem Gewächshaus hab ich noch keinen genauen Plan. Da ich dort Mais, Kürbis, Melone und Kartoffeln anbauen möchte, überleg ich noch ob es da überhaupt Sinn macht alles in Beete oder einfach alles auf ein Feld zu pflanzen.

Das Gewächshaus steht natürlich meinen Tomaten zur Verfügung. Auch ein oder zwei Gurkenpflanzen und einige Aubergienen sollten noch einen Platz finden.

Die Wichtigsten Kulturen mit genauer Sortenbezeichnung:

Tomaten:

Orange Russian, Chrime de noire, Marzano, Ananas Noire und normal, Johannisbeertomate, Gelbe Birnenförmige, Weisse Schönheit, Sacher, grüne Zebra, Tigerfell, Schwarze Russin, Goldene Königin,Zebrino, Mortage Lifter, Sämtliche ertauschte Sorten.

Mais:

Zuckermais Zuckerfee (dt. alte Sorte) orange

Zuckermais Festivity (produktive neuere Sorte aus USA, auch bei Milchreife Bunt)

Röstmais Glas Gem Coen (angeblich der Schönste Mais der Welt, sehr alte Inkasorte, durchsichtig bunt)

Melone:

Honigmelone Sweet Granite (frühe Sorte, speziell für ungünstige Klimaregionen)

Honigmelone Minnesota Midget (frühe Sorte mit vielen Früchten)

Wassermelone normal aus dem Fachmarkt

Kürbis:

Sweet Mama, Mikrowellenkürbis, Muskat de Provonce, Butternut, Hokkaido

Kartoffeln:

Blaue St. Galler und La Ratte

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *